SCHWIMMEN

TRIATHLON

TENNIS

GYMNASTIK

AQUAFITNESS

SCHWIMMERAUSBILDUNG

Beitragsinformationen

Mitgliedsbeiträge

Gebühren (€)

Schwimmen Triathlon Tennis Aqua-Fitness Gymnastik
Aufnahme(einmalig) 20 20 20 20 20
Beitrag (p.a.)
Erwachsene 125 140 225 125 125
Kinder/Jugendliche
bis zum 18. Lebensjahr
100 115 130 100 100
Studenten, Auszubildende, Wehrpflichtige (18 – 27 Jahre) 100 115 140 100 100
Passive Mitglieder 62,50 70 112,50 62,50 62,50

 Die oben gezeigten Beiträge gelten bei Mitgliedschaft in der jeweiligen Abteilung (und einer weiteren Abteilung). Mitglieder, die mehr als 2 Abteilungen besuchen, zahlen einen Kostenbeitrag für die 3. und jede weitere Abteilung in Höhe von 30,00 € pro Abteilung (Tennis ausgenommen).

Familientarife

Die Familientarife staffeln sich wie folgt und beziehen sich auf alle Personen der Familie – mindestens 3 Personen.

Konstellation Ersparnis
1 Erw. + 2 Kinder – 10 %
1 Erw. + 3 Kinder – 15 %
2 Erw. + 1 Kind – 10 %
2 Erw. + 2 Kinder – 15 %
2 Erw. + 3 Kinder – 20 %

 

Angebote für Nichtmitglieder

Nichtschwimmerkurs pro Halbjahr 119 €
Aquafitness 10er-Karte 50 €
Gymnastik 10er-Karte 40 €
Tennis Schnupperkurs (einmalige Schnuppermitgliedschaft April – Okt.)
Erwachsene 112,50 €
Kinder/Jugendliche bis 18 Jahre 65 €
Studenten, Auszubildende, Wehrpflichtige, etc. (18 – 27 Jahre) 70 €

Beitrags- und Gebührenordnung

Beiträge

Grundlage dieser Beitrags- und Gebührenordnung sind die §§ 7 und 8 der Vereinssatzung.

Bei Eintritt im Laufe des Jahres wird der Abteilungsbeitrag anteilig nach den verbleibenden Restmonaten berechnet.

Bei Mitgliedschaften von Kindern/Jugendlichen (bis zum vollendeten 18. Lebensjahr) ohne Mitgliedschaft der Eltern reduziert sich der Beitrag für das 3. Kind um 50 % des Abteilungsbeitrags. Alle weiteren Kinder sind beitragsfrei.

Der Abteilungsbeitrag für Erwachsene, Schüler, Auszubildende und Studenten bis zur Vollendung des 27. Lebensjahres sowie für Mitglieder mit geringem Einkommen ermäßigt sich auf Antrag an den Vorstand um 20 %. Beitragsermäßigungen bedürfen eines Antrages an den Vorstand und dessen Beschluss­fassung.

Während der Ableistung der Wehrpflicht oder eines Ersatzdienstes entfällt die Beitragspflicht für die Leistungszeit.

Befreiungen und Ermäßigungen werden erst nach Vorlage entsprechender Nachweise gewährt. Anträge für das abgelaufene Geschäftsjahr finden keine Berücksichtigung.

Die Mitgliedschaft erlischt durch Austritt, Ausschluss oder Tod; daraus resultiert kein Anspruch auf Beitragsrückzahlung.

Bei Ausfällen, die länger als 6 Monate dauern, entscheidet der Vorstand auf Antrag über die Möglichkeit einer Beitragsrückerstattung.

Entsprechend seiner Abteilungszugehörigkeit hat das einzelne Mitglied zusätzliche, abteilungsabhängige Jahresbeiträge zu entrichten.

Zahlungsfristen

Beiträge und Gebühren sind zu Beginn des Geschäftsjahres, spätestens jedoch bis zum 28. Februar zu zahlen. Der Einzug der Beiträge per Lastschrift erfolgt in der 1. Februarwoche. Aufnahmegebühren sowie die Beiträge der im laufenden Geschäftsjahr aufgenommenen Mitglieder sind innerhalb von 14 Tagen nach erfolgter Aufnahme zu zahlen.

Die Teilnahme am Lastschrifteinzugsverfahren ist für alle neu aufgenommen Mitglieder verbindlich.

Die übrigen Gebühren und Umlagen sind spätestens einen Monat nach Rechnungslegung fällig.

Bei Zahlungsverzug erfolgt nach vier Wochen eine kostenfreie Zahlungserinnerung und nach weiteren vier Wochen eine kostenpflichtige Mahnung.

Die Mahngebühr beträgt 15,00 €.

Vier Wochen nach der Mahnung wird das gerichtliche Mahnverfahren eingeleitet. Der Vorstand kann hierzu anwaltliche Hilfe in Anspruch nehmen. Die Berechnung von Verzugs­zinsen in Höhe von 1 % pro Monat auf Zahlungsrückstände bleibt hiervon unberührt.

Zahlungsrückstände über das laufende Geschäftsjahr hinaus werden gemäß § 8 (5) der Satzung geahndet.

Rechnungsgebühr

(gilt nicht für Mitglieder mit Eintrittsdatum vor dem 01.05.1996)
Zum Ausgleich der anfallenden Verwaltungskosten, die durch die Mitglieder veranlasst werden, die nicht am Lastschrifteinzugsverfahren teilnehmen, wird eine Rechnungsgebühr in Höhe von 10,00 € erhoben.

Rücklastschriftengebühr

Soweit durch falsche Kontoangaben oder nicht vorhandene Kontodeckung die Lastschrift für die Beitragserhebung nicht eingelöst wird, wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 15,00 € erhoben.

Der Vorstand wird ermächtigt, die Abteilungsgebühren zusammen mit den Abteilungsleitern unter Berücksichtigung der jeweiligen Erfordernisse entsprechend § 7 (2) der Satzung zu vereinbaren.

Stand

Diese Beitragsordnung wurde auf der ordentlichen Mitgliederversammlung am 18. August 2015 beschlossenen und tritt am 1. Januar 2016 in Kraft.