Aqua-Fitness und Aqua-Jogging bei den Freien Schwimmern Düsseldorf

Aquafitness und Aqua-Jogging sind Sportarten für alle, die sich gerne im Wasser bewegen. Für den Bewegungsapparat und die Körperhaltung bedeutet die Bewegung im Wasser „mit wenig Gewicht“ (eine 70 kg schwere Person „wiegt“ im Wasser nur 5 kg) eine höhere Beweglichkeit der Gelenke durch Muskelentspannung zu erreichen.

Mit Musik und Handgeräten wie Nudeln, Brettern, Hanteln, Gürteln und Fussmanschetten erreichen wir unter Anleitung unserer qualifizierten Übungsleiter optimale Belastungen und Entspannungen der jeweils angesprochenen Muskulatur. Die gemeinsamen Spiele und Partnerübungen machen darüberhinaus auch schlichtweg Spaß – und trainineren auch noch die Lachmuskeln, wenn eine Übung mal nicht wie geplant funktioniert.

Was ist der Unterschied zwischen diesen beiden Wasseraktivitäten?

Bei Aquafitness hat man festen Boden unter den Füßen (Wassertiefe ca. 1,20 m). Beim Aquajogging läuft man in tiefem Wasser, man wird durch einen Gürtel und kräftiges Joggen über Wasser gehalten, ohne dabei den Boden zu berühren.

Der Kalorienverbrauch ist bei beiden Sportarten enorm; außerdem strafft sich die Haut und das körperliche Wohlbefinden wird gesteigert, da man auch im Wasser kräftig ins Schwitzen kommen kann.

Auch das Miteinander außerhalb der Übungsstunden ist ein wichtiger Bestandteil. Ein gemeinsamer Ausflug, die Teilnahme am Aqua-Running-Event im Fühlinger See in Köln für die Aqua-Jogger, sowie unsere Weihnachtsfeiern lassen Freundschaften entstehen.

Interessierte kommen einfach zu einer kostenlosen Schnupperstunde vorbei.